FENTY BEAUTY Overload – wie es Rihanna von Musikikone zu Beauty Guru geschafft hat

Sop langsam hat der Fenty Hype wieder nachgelassen (hust, hust ich verschliesse meine Augen vor der Weihnachtskollektion) und die Regale füllen sich wieder, nach dem hohen Ansturm, den es auf Rihannas Beauty Kollektion gab. Ab 6. September 2018 hiess es offiziell Fenty Beauty erhältlich bei Manor at Sephora Schweiz. Viele sind gekommen um das Opening im Manor in Zürich Live zu sehen und wollten die ersten sein, die sich etwas von der gehypten Marke die Rihanna ins leben gerufen hat, zu sichern.

Auch ich war sehr gespannt, was denn Fenty Beauty zu bieten hat, denn man hört so dies und dass aus den Social Media Kanälen aber möchte sich gerne selbst eine Meinung darüber bilden. Nun ich gebe es zu ich bin sehr glücklich durfte ich am Pre-Launch dabei sein und mir eines der tollen Pr-Packages  sichern. Aber nein dies ist kein bezahlter Post und es ist nicht nur dabei geblieben, auch ich bin dem Hype hoffnungslos verfallen und musste einiges mehr an Fenty Produkten haben.

Reden wir mal tacheles

Und Ja das Wort Fenty wird in diesem Blogpost so ein paar mal zu lesen sein und ich bin echt begeistert von den Produkten ABER ich möchte auch zu euch ehrlich sein. Denn Meinungen können und dürfen unterschiedlich sein und ich finde das darf man auch kundtun. Ich bin nicht Beautyblogger geworden um nur alles toll zu finden und euch etwas verkaufen zu wollen, sondern möchte MEINE persöhnliche Meinung darüber an euch weitergeben. Ja es ist stehts noch ein Tabu-Thema aber ich finde das muss es nicht, denn es gibt verschiedene Geschmäcker, verschiedene Hauttypen und es gibt Produkte, die für den einen toll funktionieren und für den anderen eben nicht. Das muss nicht zwingend schlecht sein und muss auch keine Kritik am Produkt sein sondern kann einfach ein persönlicher Erfahrungsaustausch sein. Also wenn ihr wissen wollt welche Produkte mich überzeugt haben und welche vielleicht nicht, dann müsst ihr wohl oder übel diesen Blogpost bis zu Ende lesen.

Pro Filt’r

Processed with VSCO with a5 preset
Fenty Beauty Pro Filt’r Primer and Foundation

Den Anfang machen wir mit dem wohl meist getypten Produkt aus der Fenty Beauty Linie und zwar der Pro Filt’r Foundartion und den dazugehörigen Primer.

No Prime is a Crime

Ein Makeup Primer sollte meiner Meinung in keiner Beautypouch fehlen. Die Rettung wenn das Gesicht nur noch fleckig und fade aussieht. Es gibt verscheidene Arten von Primern der Pro Filt’r Primer ist ein cremiger weisser Primer, der sehr angenehm und samtig riecht. Er lässt sich sehr gut verteilen und fühlt sich auf der Haut sehr geschmeidig an. Das Ergebniss mattierte verfeinerte Haut.

Ich persönlich finde den Primer gut, er zieht auch sehr schnell ein und macht was er verspricht ABER, jetzt kommts. Für meine Mischhaut finde ich, ist er leider etwas zu trocken, vor allem auf meinen trockenen Wangen verspüre ich danach ein leichtes ziehen. Wie gesagt das ist nichts schlechtes am Primer sondern lediglich meine Haut, die schon etwas älter ist und ein anderes Bedüfniss hat. Ich bevorzuge reichhaltigere Glowy Primer. Dennoch für jüngere Ölige Haut kann ich mir gut vorstellen, dass das etwas ganz tolles ist da es wie gesagt mattiert.

Pro Filt’r Primer – bei Manor CHF 44.50

Foundation

Die Pro Filt’r Foundation verspricht ein mattes Finish, sie glättet und minimiert die Poren. Die ölfreie Foundation wurde eigens entwickelt, um feuchtigkeits- und schweissbeständig zu sein, ohne die Poren zu verstopfen. Sie hat eine mittlere Deckkraft, kann sich aber gut zu einer vollen Deckkraft aufbauen lassen. Lässt sich leicht auftragen, zieht aber sehr schnell ein, also man muss schnell sein beim verblenden. Die Farb Range ist herausragend und umfasst 40 Farbtöne jeden Untertons. PS: Achtung bei der Farbwahlt, dunkelt in der Regel nach!

Don’t be ma(d)tt

Bei Foundations scheiden sich bekanntlich die Geister. Nun ich habe sie ein paar mal aufgetragen und getestet und muss auch da meine ehrliche Meinung darüber abgeben. Und ihr könnt mir glauben, ich bin soo was von traurig darüber aber bei meiner Haut hat diese Foundation leider nicht so ganz geklappt wie erwünscht. Wie erwähnt bin ich schon etwas älter und mit dem zunehmenden Alter werden die Anforderungen an gewisse Produkte anders. Früher wollte ich alles Matt so Matt wie es nur geht und heute möchte ich es eher Glowy. Nicht weil Matt mir nicht gefällt, sondern das Hautbild hat sich verändert, die Hautbeschaffenheit ist anders geworden und eventuell auch der Geschmack. Darum bin ich mit Matt nun nicht mehr so ganz Glücklich, denn es mag auf meiner Mischhaut sprich T-Zone super aussehen, sieht aber auf meinen trockenen Wangen nur fleckig aus. Und in Kombination mit dem Matten Primer hat es dies nicht besser gemacht. Ich finde die Foundation ist wie geschaffen für Junge Haut darum lieben sie auch so viele junge Mädels und Jungs, und ich verstehe auch den Hype darum den das Finish ist wirklich sehr schön. Auch hat sie grundsätzlich sehr lange gehalten und hat auf meiner T-Zone am Abend immernoch spitze ausgesehen. Nur für mich gerade jetzt hat sie als Gesamtpaket nicht ganz funktioniert. ABER ich werde sie noch nicht ins Korn werfen, sondern werde sie weiter testen und eventuell finde ich einen Weg, wie sie dennoch für mich funktionieren könnte und etwas weiss ich bestimmt, im nächsten Sommer wird sie eventuell mein Schatz sein.

Pro Filt’r Foundation – bei Manor 45.90

Invisimatte Blotting Powder

Processed with VSCO with a5 preset
Fenty Beauty Invisimatte Blotting Powder

Blott it Babe

Das Blotting Powder ist ein transparentes mattierendes Puder welches den Glanz absorbiert und die Poren verfeinert.

Das ist etwas was meiner Meinung nach auch in jedes Beautypouch gehört und ist nun mein Begleiter in meiner Handtasche zur Arbeit. Ja die ölige T-Zone wer kennt das? Morgens hui nachmitags pfui. Ich bin ein Fan von transparent, denn ich finde es gibt nicht zusätzlich Farbe ab was weniger maskenhaft aussieht, daher super um den Concealer zu fixieren und das Makeup zu mattieren, wo es gerade gebraucht wird.

Invisimatte Blotting Powder – bei Manor CHF 42.90

Match Stix

Mit den Matck Stix kannst du deinen Teint mühelos perfektionieren. Sie sind leicht, ganz einfach aufzutragen und halten den ganzen Tag lang. Die ultrageschmeidige Formulierung verschmilzt mit der Haut für ein gleichmässiges Finish, das sich nicht absetzt. Der knüller, sie sind magnetisch und können miteinander verbunden werden.

Es gibt Matte Stix, Contour Stix, Blush und Highligter Stix. Je nach Foundation Farbe kann zugewiesen werden, welches Stix zu eurem Teint passen. Es gibt sie Einzeln und auch als Trio erhältlich mit etwas doch beachtlichem Preisunterschied. Lasst euch beraten um herauszufinden welche zu euch passen.

Pull me closer

Nun wie ihr seht habe ich mir auch ein Trio gegönnt nur habe ich aus einzelnen Stix mein persönliches Dreigespann zusammengestellt. Mein Contour Ton ist Moccha was eher ein mittleres braun ist. Nicht zu dunkel, nicht zu warm und auch nicht zu aschig. Als Blush habe ich mir den Yacht Lyfe Stix gewählt Grundsätzlich wäre es ein Highlighter für dünklere Haut aber ich finde die Farbe echt sehr schön und erinnert mich stark an Nars Orgasm Blush einfach in Cream Form. Und als Highlighter habe ich die Farbe Starstruck gewählt, was wiederrum etwas kühl ist. Bin von ihnen Mag(net)isch angezogen, sie lassen sich wirklich super verblenden und auch das Cream Conturing gelingt mühelos. Also für Contour Anfänger ein Must Have.

Match Stix – bei Manor Trio CHF 69.90 – Einzeln CHF 32.00

Killawatt Highlighter

Die Killawatt Highlighter gibt es in verschiedenen Tönen und Nuacen. Die einen für meinen Hautton eher als Blush oder Eyeshadow nutzbar, dennoch die Farbpalette ist gross und es hat für jeden etwas dabei. Mit der einzigartigen Hybrid Textur etwas zwischen Creme und Puder, verschmilzt der Highlighter mit der Haut und verleiht einen shimeriges glowy Finish.

Riri you’re Killin it

Die Duos haben einerseits einen feinen dezenten Highlighter für den Tag, um dann am Abend einen draufzusetzen um so richtig zu strahlen. Ich habe mich hoffnungslos in den Highlighter Mean Money & Hu$tla Baby verliebt und denke das wir mein neuer Favorite für die Herbst Saison. Weihnachten werde ich sicherlich Trophy Wife lieben, das Goldige Finish ist einzigartig und man kann schöne Akzente damit setzen oder es ganz aufs Decolte und Schultern auftragen.

Killawatt Highlighter – bei Manor CHF 43.50

Diamond Bomb

Diamonds are my best friends

Der Diamond Bomb bekommt sogar von mir einen eigenen Absatz, denn dieser ist einfach Bombe. Erinnert mich von der Konsistenz und Farbe an den Chanel Illusion D’ombre Fantasme Lidschatten und ist einfach zauberhaft als Highlighter oder Lidschatten oder eifach überall. Ich könnte drin baden. Aber Achtung der ist echt ein Statement und definitiv nicht nur ein zarter Glow.

Übrigens lege ich euch ans Herz euch diesen tollen Highlighter Pinsel zu besorgen. Die Einzigartige Form lässt es zu den Highlighter präzise aufzutragen, ich wusste nicht, dass es möglich ist bis ich ihn probiert habe und nun will ich ihn nicht mehr missen.

Diamond Bomb – bei Manor CHF 48.50

Cheek Highlight Brush 120 – bei Manor CHF 43.50

Flyliner Eyeliner

Der Flyliner Longwear Liquid Eyeliner verspricht mit seiner satten Farbintensität den ultrapräzisen Lidstrich zu zaubern. Die Formel soll langanhaltend, wasserfest sein und schnell trocknen. Die Spitze in ihrer dreiecksform soll Rihanna selbst perfektioniert haben um für alle Augenformen den perfekten Lidstrich zaubern zu können.

Ich mit meinem Schlupflid kann ein Lied davon singen und trage nicht viel Eyeliner, da es viel Zeit und Geduld in Anspruch nimmt aber hier wurde ich überrascht und konnte mühelos und ultraschnell einen super präzisen und satten Lidstrich zaubern. Die Textur ist sehr geelig und lässt sich noch binnen sekunden gut korrigieren, ansonsten trocknet es relativ schnell und blieb an Ort und Stelle den ganzen Tag. Bei qualitativ schlechten Eyelinern kann ich nach der Hälfte des Tages oben auf dem Lid einen Abdruck feststellen, nich so bei dem Flyliner. Die Farbe ist satt und matt wie es eben ein Schwarzer Eyeliner sein sollte. Ein weiteres Must Have für alle Eyeliner Fans.

Flyliner – bei Manor CHF 25.50

Lipstick Afair

Mattemoiselle

Die Mattemoiselle Lippenstifte sind relativ klein und handlich aber ich sage euch die Konsistenz ist Oh La La. Sie versprechen ein mattes, seidiges Finish welches den ganzen Tag hält. Und ja versprechen gehalten und zählt nun zu eins meiner Favorite Lipsticks. Es lässt sich sehr einfach und präzise auftragen, hält wirklich sehr sehr lange und die Farbe Spanked war für mich was ganz neues aber überraschend „Geil“ sorry ich kann nicht anders. Die Perfekte Herbstfarbe. Klar durfte Rot und Bordeau nicht in der Kollektion fehlen und seht euch die tolle Prägung an, fast schade um zu brauchen. Aber nur fast hihi. Lip Swatches folgen…

Mattemoiselle – bei Manor CHF 24.90

Gloss Bomb

Hmm ich bin seit längerem in dem Matte Lipsick fieber und trage selten cremige Konsistenzen und noch seltener Gloss. Ich weiss nicht ob das ein Mami ding ist aber ich mag eher Konsistenzen, die nicht abfärben und kleben. Tja Gloss Bomb ist aber bitz anders denn die Konsistenz ist pflegend mit der darin erhaltenen Sheabutter und sie klebt nicht. Sie verleiht einen sanften shimmer, die Lippen sehen voller aus und der Pfirsich-Vanille Duft macht süchtig.

Gloss Bomb – bei Manor CHF 23.90

 Stunna Lip Paint

My Fenty Beauty Face

Der letzte und auch eines der meist getypten Produkte von Fenty Beauty ist der Stunna Lip Paint. Bis vor kurzem gab es nur eine Farbe und zwar den Uncensored. Nun sind 4 neue Farben ins Sortiment aufgenommen worden (Unbutton, Uncuffed, Unveil und Uninvited ein kräftiges Schwarz) Er versprich eine matte, briliante Farbe mit einem angenehmen Finish, so das du vergisst, dass du Lippenstift trägst. Nun das kann ich unterstreichen, er bleibt sehr lange auf den Lippen und man merkt ihn beim tragen gar nicht. Die Konsistenz ist überraschend flüssig und lässt sich mit dem neu entwickelten Präzisions-Applikator gut auftragen, trocknet aber relativ schnell zu einem matten Finish. Ein echter Hingucker auf den Lippen und sicherlich Komplimente wert ABER ja ein letztes aber. Ich finde die Konsistenz fast etwas zu flüssig und auch das Auftragen etwas gewöhnungsbedürftig. Habe mir angewöhnt ihn mit einem Pinsel aufzutragen und kriege so den gewünschten schönen kantigen Look hin ohne zu verlaufen. Die Farbe Rot Uncensored mag ich wirklich sehr und freue mich schon die weiteren 2 Farben (Unbutton und Uncuffed), dich ich auch meiner ToBuy List habe zu testen.

Stunna Lip Paint – bei Manor 29.90

That’s It

Sop das war nun FENTY OVERLOAD und ich hoffe ihr seid bis hier geblieben und ich konnte euch die Produkte etwas näher bringen. Ich finde Rihanna hat mir ihrer Beauty Linie nicht nur einen Hype losgetreten sondern hat sich nun in der Beautyszene voll integriert und zeigt auf wie man das richtig macht. Sie ist eben auch eine echte Business Woman und weiss wie der Hase läuft oder wie das Business Tickt. Mit ihren Produkten hat sie sicherlich den Nerv der Zeit getroffen und beweisst auch Mut zur Farbe. We love it! Ich bin auch ein Fan und freue mich auf Neuigkeiten aus dem Hause Riri. Vielleicht schneit es eine neue Foundation Range oder Lidschttenpalette zu Weihnachten? Wer weiss was sie alles noch bringt aber gespannt warten wir alle darauf!

Kennt ihr Fenty Beauty und was habt ihr für Produkte und Erfahrung damit gesammelt?

Eure Andrea

PS: Ab einen Einkauf von CHF 60.- gibt es bei Manor einen Mini Mattemoiselle Lippenstift Gratis dazu. Und die Lieferung ist noch bis zum 21.10.2018 auch Gratis. Also los holt euch den Fenty Hype nach Hause.

Verfasst von

Hallo und Willkommen auf meinem bunten und vielseitigen Blog über Fashion, Beauty und das Zwillings-Mama-Sein. Hier gibt es mehr Details, mehr Informationen, mehr Text und einfach mehr von mir. Wünsche euch viel spass beim Lesen und bis bald. XX Eure Andrea

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.