Get Ready for the Big Day – Skincare Edition

Ob für den eigenen Hochzeitstag oder für einen speziellen Event, irgendwann komm der Big Day bzw. der Grosse Tag und dann will man nur eins, alle umhauen. Man möchte strahlend schön aussehen und sich dabei wohl fühlen. Man möchte den Wow Effekt und einfach im Mittelpunkt stehen. Und wie ihr euch für den grossen Tag vorbereiten könnt und was ihr dabei beachten sollt, dass erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

Vorweg aber. Ich habe mich entschieden eine Edition aus mehreren Kategorien zu machen, da sonst der Post ewig lang wäre und heute starten wir mit einem wichtigen Punkt der Gesichtspflege.

Denn gerade eben hat nämlich wieder die Met Gala in New York stattgefunden und es war ein schaulaufen von Stars und Sternchen in den ausgefallensten Roben mit den aussergewöhlichsten Makeups. Aber nicht nur solche Anlässe sondern auch den eigenen Hochzeitstag muss da die eigene Haut strahlen und gepflegt aussehen, darum ist es wichtig an dem Tag auf ein paar Sachen zu achten.

Als erstes überhaupt ist wichtig zu wissen, dass die Vorbereitung für solch einen Tag schon jeweils mehrere Wochen im Voraus stattfinden, wenn nicht sogar Monate.

Ja richtig gehört Monate denn meist ist es so, dass gewisse Produkte erst über einen längeren Zeitrahmen wirken und eine Änderung erst dann sichtbar ist. Darum ist es wichtig eine Pflege zu finden, die ihr gut verträgt und die eurer Haut gut tut. Wen ihr die Zeit aber nicht habt und ihr aber vor dem grossen Tag noch was machen möchtet um die Haut gut vorzubereiten, dann gebe ich euch hier ein paar Tips und Ratschläge.

Step 1 – Peeling

Es ist wichtig das Gesicht zwischendurch zu peelen, denn auch dieses muss mal von den abgestorbenen Hautzellen befreit werden. Das es wiedermal nötig ist, seht ihr meistens wenn ihr eurer Makeup aufträgt und es sich dann so unschön absetzt und einfach fleckig aussieht. Spätestens dann wisst ihr es ist Peeling Time.

Auf dem Markt gibt es veschiedene Sorten von Peelings von agressiv bis mild, ich habe mich eher für die milde pflegende Variante entschieden, denn das ist für jeden Hauttyp geeignet und pflegt schon beim peelen.

L’oréal Sugar Scubs Kakao

Mein Favorit ist der Sugar Scrub von L’oréal mit Kakaobutter und Kokos. Er ist mild peelend mit Zucker, entfernt die alten Hautschüpchen, plflegt aber gleichzeitig mir dem Kakaobutter und Kokos. Und es riecht eifach soo soo lecker ich könnte es aufschlecken.

PS: Ihr könnt es auf dem Gesicht und auch auf den Lippen auftragen, dann sind diese für den Lippenstift auch gleich bestens vorbereitet.

Step 2 – Masken

Peeling ist gut aber in Kombination mit einer reinigenden Maske noch besser und darum liebe ich diesen Schritt. Ich bin aber eher der Typ, der verschiedene Masken auf verschiedene Partien aufträgt, dass sogenannte Multi Masking, denn ich finde unsere Haut ist je nach Gesichtspartie anders und sollte auch so behandelt werden.

Für vergrösserte Poren und schwarze Mitesser ist die Detox Maske von L’oréal mit schwarzer Aktivkohle am besten. Sie entfernt diese wirklich sehr gründlich und hinterlässt ein sauberes Gefühl. Diese trage ich meist nur in der T-Zone auf und lasse sie 20 Minuten lang einwirken. Und für fiese Pickel hilft die blaue sogenannte  „Schlumpfmaske“ von L’oréal am besten. Diese trage ich meist so punktuell auf meine Unreinheiten auf und lasse sie über Nacht wirken. Dann sind zwar die fiesen Pickel noch da, aber nicht mehr so stark und trocknen so auch schneller aus.

Origins Retexturizing Mask

Und für die restlichen Gesichtspartien trage ich gerne die Retexturizing Mask von Origins auf. Diese hilft zwar auch zu reinigen, verfeinert aber noch das Hautbild und bringt es zusätzlich zum strahlen.

Step 3 – Tonic

Pixi by Petra Rose Tonic

Ein gutes Tonic nach dem waschen reinigt zusätzlich die Haut aber nicht nur es neutralisiert die Haut und spendet schon mal Feuchtigkeit. Ich hab nun den Pixi Rose Tonic fast aufgebraucht und bin begeistert davon. Echt eine kleine aber grosse Flasche. Vor allem die Rosen beruhigen die Haut und es minimiert Rötungen, was mir persöhnlich morgens sehr hilft. Das Rose Tonic ist vor allem morgens Empfehlenswert und abends dann das Glow Tonic auch von Pixi.

Step 4 – Feuchtigkeit

Clinique Moisture Surge Range

Da hab ich mein power Trio zur Hand und empfehle als erstes nach dem Peeling und den Masken die Moisture Surge Overnight Maske von Clinique auszutragen. Diese wirkt echt wunder und zaubert in der Nacht eine schöne, mit feuchtigkeit versorgte, weiche Haut. Und dann morgens nach der morgentlichen Routine das „Serum“ und die 72 Std. Creme auftragen. Die Haut ist spätestens nach diesen dreien bestens vorbereitet für ein tolles Makeup und hat genügend Feuchtigkeit für den ganzen Tag und die Nacht oder eher umgekehrt? hihi…

Step 5 – Tip

Wenn ihr die Möglichkeit habt, testet bitte die Produkte auf einer Hautstelle bevor ihr sie im ganzen Gesicht aufträgt. Es kann sein, hoffe es natürlich nicht, aber es kann passieren, dass ihr auf etwas allergisch reagiert. Und meist ist dies weil wir genau vor etwas Grossem etwas Neues ausprobieren möchten. Und um dies zu umgehen und der Haut dann wieder Zeit zu geben um zu Heilen, solltet ihr es sicher mind. 2 Wochen im Voraus schon mal testen.

Sop nun aber ab ins Bett und den Schönheitsschlaf geniessen, denn auch der ist wichtig um Morgens für den grossen Tag fisch und erholt auszusehen.

Was sagt ihr dazu? Kennt ihr die Produkte und habt ihr schon was davon ausprobiert?

Eure Andrea

PS: Ich habe noch ein paar Produkte ausgelassen denn die bin ich noch am testen und gebe euch meinen Bericht später ab aber bald gibt es weitere Skincare news.

 

 

 

Verfasst von

Hallo und Willkommen auf meinem bunten und vielseitigen Blog über Fashion, Beauty und das Zwillings-Mama-Sein. Hier gibt es mehr Details, mehr Informationen, mehr Text und einfach mehr von mir. Wünsche euch viel spass beim Lesen und bis bald. XX Eure Andrea

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.